SQR Rechtsanwälte LLP
Wolfenbütteler Straße 45
38124 Braunschweig

T 0531-310 7 310
F 0531-310 7 3110
E info@sqr-law.de

Zum Profil weiterer Teammitglieder

Prof. Dr. Wolfgang Sturm

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Agrarrecht, Diplom-Finanzwirt,
Of Counsel*

  • Steuerrecht

  • Steuerstrafrecht

  • Vermögensnachfolge

  • Wirtschaftsrecht

  • M&A

  • Litigation

Studium des Steuerrechts an der Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen, Studium der Rechtswissenschaften in Bielefeld und Turin; Promotion an der Universität zu Köln am Lehrstuhl von Prof. Dr. Lang im Steuerrecht;

Rechtsanwalt seit 1994;

Prof. Dr. Wolfgang Sturm absolvierte nach dem Abitur vor seiner juristischen Karriere zunächst eine Ausbildung in der Finanzverwaltung. Dort war er zuletzt 1985 in Bonn in der Informationszentrale für steuerlich relevante Auslandsbeziehungen als Bundesbeamter tätig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften, Referendariat und Promotion war Sturm von 1994 bis 2002 Gesellschafter-Geschäftsführer einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Bielefeld. In den Jahren 2002 und 2003 war er International Partner bei Haarmann Hemmelrath. Nach einem Ausflug in die Privatwirtschaft als Mitinhaber und Finanzvorstand der Belte AG, Delbrück eröffnete Prof. Dr Sturm 2005 als Gesellschafter-Geschäftsführer die random coil Dr. Sturm Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Er ist neben seiner praktischen Tätigkeit Inhaber einer Professur an der FHDW Paderborn im Bereich Steuerrecht und Wirtschaftsrecht. Zu seinen Forschungsgebieten gehört auch das Wissensmanagement.

Sturm ist seit nunmehr über 25 Jahren insbesondere in den oben genannten Rechtsgebieten beratend, aber auch vor Gerichten, erfolgreich tätig. Der Streit ist für ihn nur die ultima ratio. Zu seinem Beratungsansatz gehört es auch, nicht nur die Chancen, sondern auch die Risiken in jeder Lage zu erfassen, zu analysieren und daraus die beste Strategie für den Mandanten zu entwickeln. An erster Stelle steht die Streitvermeidung durch die an den wirtschaftlichen Interessen der Mandanten orientierte, zivilrechtlich und wirtschaftlich perfekte und steuerlich optimierte Gestaltung von Sachverhalten und Verträgen. Da die Wurzeln von Prof. Dr. Sturm in Preußen liegen, sind preußische Tugenden für ihn kein Schimpfwort. Wenn ein Streit geführt werden muss, führt Sturm ihn daher in aller Konsequenz.

Prof. Dr. Sturm ist ein von vermögenden Privatpersonen, mittelständischen Unternehmen, sowie von Land- und Forstwirten wegen seiner umfassenden praktischen Erfahrung und der strategischen Ausrichtung ein gerne mandatierter Berater und Interessenvertreter. Er ist ein hervorragender Stratege und sehr guter Verhandler. Er vertritt die Interessen der Mandanten mit allem Nachdruck. Sein fundierter Rat ist immer sehr geschätzt. Bei allen rechtlichen Fragestellungen hat er stets das Steuerrecht im Fokus. Sturm verfügt in diesem Bereich über eine ganz besonders hervorragende Expertise. Er hat zahlreiche Klageverfahren vor Finanzgerichten, auch Verfahren vor dem Bundesfinanzhof, erfolgreich zu Ende geführt.

Deutsch, Englisch und Italienisch

Direktkontakt

0531-310 7 3162

* Dr. Wolfgang Sturm ist Of Counsel der SQR Rechtsanwälte LLP. Er unterhält seine Kanzlei im Sinne des § 27 BRAO in Bad Salzuflen, im Bezirk der Rechtsanwaltskammer Hamm. Vertragsbeziehungen werden daher ausschließlich entweder zwischen SQR Rechtsanwälte LLP und dem jeweiligen Mandanten oder zwischen dem Mandanten und der von dem Of Counsel vertretenen random coil Dr. Sturm Rechtsanwaltsgesellschaft mbH („random coil“) begründet. Eine wechselseitige Haftung zwischen SQR und random coil besteht daher nicht.

Publikationen

Wirtschaftsrecht für den Mittelstand, 2015
Steuerrecht für Entrepreneure, Kapitel 10 in Pott / Pott, Entrepreneurship 2. Auflage 2015
laufend: Beiträge auf blog.random-coil.de
Dissertation, 1994: Die verdeckte Gewinnausschüttung im europäischen Konzern
Steuerliche Vierteljahreszeitschrift 1994, 63: das Verhältnis von § 42 AO zur Hinzurechnungsbesteuerung nach den §§ 77 ff. AStG
Steuer und Wirtschaft 3/1992: umsatzsteuerrechtliche Organschaft nach § 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG und Haftung nach § 73 AO
Der Betrieb 1991, 2055: Verlustübernahme bei verunglückter Organschaft - eine Steueroase für verbundene Unternehmen?